Wohnpark Egon-Eiermann-Allee Knielingen


Jahr: 2014

1.Preis

Das Wohnquartier „Wohnpark Egon- Eiermann- Allee“ wird in zwei Bereiche gegliedert . 

Parallel zur Egon- Eiermann- Allee entstehen zwei  3,5 - geschossige Gebäude mit Gewerbeflächen im Erdgeschoss sowie geförderte Mietwohnungen in den Obergeschossen.

Im rückwärtigen Bereich positionieren sich vier freistehende Baukörper. Diese sind zum Grünzug mit seinem Baumbestand ausgerichtet.

 

Städtebau

Entlang der Allee wird mit zwei markanten Wohnriegeln eine eindeutige Kante geschaffen, die den Straßenraum zusammen mit den gegenüberliegen Wohnzeilen klar definiert. 

Die vier nordöstlich gelegenen Einzelgebäude verzahnen sich mit dem Grünstreifen an der oberen Grundstücksgrenze. Der üppige Grünbestand wird mit den großen Bäumen besonders für die Einzelhäuser erlebbar gemacht. Auch die beiden straßenseitigen Gebäude haben durch die offene Bebauung nach Nordosten von allen Wohnungen den Blick in diese Grünzone.

Die Einzelhäuser verfügen über genügend Abstand und Freiraum untereinander als auch zu den beiden straßenseitigen Zeilen. Die gegenseitige Beschattung der Gebäude zueinander beschränkt sich auf das Minimum.

Durch die schrägen Wände der Punkthäuser öffnet sich der Raum zwischen den Häusern und vergrößert den Blick in den Grünraum.

Der öffentliche  bzw.  gewerbliche Bereich mit Büro- , Praxis - und Ladenflächen befindet sich ausschließlich im Erdgeschoss direkt an der Egon-Eiermann- Allee. Somit ergibt sich eine klare und eindeutige Abgrenzung zwischen Wohnen und Gewerbe. 

 

Konstruktion

Alle Gebäude werden als Mauerwerksbau mit Stahlbetondecken und Flachdächern ausgeführt.

Dem Entwurf liegt ein einfaches statisches Konzept mit Tragachsen in wirtschaftlichen Abständen zugrunde. Die Ablastung auf tragenden Innenwänden und im Bereich der Tiefgarage erfolgt über Stützen.

 

Materialien

- Außenwände: Gasbeton 42,5cm verputzt

- im Bereich der Holz- bzw. Paneelverkleidungen, 36,5cm

- teilweise Verkleidungen mit vorpatinierter Leistenschalung aus Lärchenholz

- tragende Innenwände aus Kalksandstein

- alle Flachdächer mit extensive Begrünung

 

Grundrisse

Die Wohnungen verfügen alle über Tageslichtbäder, großzügige Balkone bzw. Terrassen.

Die Loggien der Einzelhäuser orientieren sich jeweils über die Gebäudeecke nach Süden , Westen oder Osten. Bodentiefe Fenster in allen Wohnräumen ermöglichen lichtdurchflutete Grundrisse, überall mit Blickbezug zum Grünstreifen daneben.

 

Parken

Es befinden sich insgesamt 88 Stellplätze in der Tiefgarage. Die Zufahrt befindet sich zwischen den beiden vorderen Gebäuden.

Die Treppenhäuser aller Gebäude sind über die Tiefgarage erreichbar.Im westlichen Bereich des Grundstückes sind 27 oberirdische Stellplätze für die Gewerbeeinheiten der Zeilenbauten vorgesehen.

 

Wirtschaftlichkeit

Die kostensparenden Merkmale zeichnen sich unter anderem durch die klare Bauweise der Riegel an der Straße, sowie auch der Punkthäuser dahinter aus.

Bei den Punkthäusern befinden sich auf den jeweiligen Geschossen 2-, 3- und 4- Zimmerwohnungen, die mit einem innenliegende Treppenhaus effizient erschlossen werden.

Durch die Baugleichheit der Punkthäuser werden durch diesen Synergieeffekt Kosten eingespart.

  • Wohnpark Egon-Eiermann-Allee Knielingen
  • Wohnpark Egon-Eiermann-Allee Knielingen
  • Wohnpark Egon-Eiermann-Allee Knielingen
  • Wohnpark Egon-Eiermann-Allee Knielingen
  • Wohnpark Egon-Eiermann-Allee Knielingen