andreas schoch frank bühler
freie architekten PartG mbB

Wohnhaus Schindler, Keltern-Dietlingen

2012

Das 1979 erbaute traditionelle Schwarzwaldhaus wurde in ein modernes, harmonisches Mehrfamilienhaus, das Platz für zwei Wohneinheiten bietet, umgebaut. Entstanden ist dabei ein Gebäude, das sich an die nordische Holzhauskunst anlehnt.

Hauptkriterien bei der Umgestaltung waren neben der Aufteilung in zwei Wohneinheiten, das Aufbringen einer Holzfassade, die Minimierung des Dachüberstandes und helle, offene Räume bereitzustellen.

So entschied man sich dazu, das Haus in Firstrichtung quer zu teilen, eine zusätzliche Treppe einzufügen, einen neuen Küchenanbau zu erstellen und eine Neueinteilung der Räume vorzunehmen, sodass die Wohnungen unabhängig voneinander funktionieren können. Ein weiterer Eingriff war, das Haus in Südwestrichtung über die neu eingebaute Gaube großzügig zur neuen Terrasse hin zu öffnen. Die Gaube wurde als Holzkonstruktion mit vorgehängter Cortenstahlfassade ausgeführt und lässt das Gebäude modern wirken. Die Erhöhung des bestehenden markanten Kamins dient als Sichtschutz und Kletterwand.

Die Hülle und Form des Hauses mit den langgezogenen Satteldachflächen sollte erhalten bleiben. Durch die Entfernung des Dachüberstandes sowie der einheitlichen eingefärbten Lärchenholzfassade, entstand eine sehr körperhafte Wirkung mit Einschnitten für Balkon, Terrasse und Eingang innerhalb des bestehenden Gesamtvolumens.

Projektleitung:
Frank Bühler

Ort:
Keltern-Dietlingen