andreas schoch frank bühler
freie architekten PartG mbB

Wohnhaus Wagner, Karlsruhe-Neureut

2013

Das Einfamilienwohnhaus wurde in zweiter Reihe im Gebiet „Gartenberg“ erstellt. Der Erhalt der historisch typischen Bebauung des Orts, sollte mit dem Neubau gesichert werden. Das Gebäude fügt sich daher in den Kontext mit steilen Dächern und Scheunen an der Kante zum Tiefgestade ein.

Der zurückversetzte Eingang mit großzügiger Überdachung dient zum einen dem witterungsgeschützten Zugang des Gebäudes und zum anderen als Carport. Die Verlängerung der hofseitigen Giebelseite durch eine Holzlattenwand bietet dem südlich liegenden Garten optimalen Sichtschutz und bildet mit den Fenstern aus Lärchenholz und dem Sichtbeton einen klaren Kontrast zur dunklen Fassade. Auf der westlichen Giebelseite schließt sich die großzügige Terrasse an, die vom Essbereich ebenerdig zugängig ist und fließend in den Garten übergeht. Im Obergeschoss gibt es dort einen Balkon/ Loggia mit Ausblick.

In den Innenräumen wurden Farben sparsam eingesetzt und die Kombination von Materialien wie Holz, weißen Putzoberflächen und Sichtbeton führt zu einem harmonischen Einklang. Offen und hell wirkt das Innere nicht nur durch die großzügige Raumgestaltung, sondern auch die weitläufigen Fensterfronten tragen ihren Teil dazu bei. Der Wohnraum verschmilzt nahezu mit der Natur und bietet somit eine einmalige Sicht auf das Tiefgestade und die Rheinauen.

Projektleitung:
Frank Bühler

Ort:
Karlsruhe Neureut

Auszeichnung:
2015 - Schöner Wohnen - Häuser des Jahres 2015, 3. Platz