andreas schoch frank bühler
freie architekten PartG mbB

Albschulkindergarten, Karlsruhe

2011

Der Neubau orientiert sich orthogonal an den bestehenden Baufluchten der Weiherwaldschule, der Sporthalle und dem Schwimmbad und passt sich in den alten, teilweise unter Naturschutz stehenden, Baumbestand ein. 

Baukörperlich und funktional gliedert sich das Gebäude in den Schulkindergarten der Albschule mit dazugehörigen Freibereich im Ostflügel des Erdgeschosses, Räumlichkeiten für den Musikraum und die Betreuung von Schulkindern der Albschule im westlichen Teil des Erdgeschosses und eine Kindertagesbetreuung der AWO im Obergeschoss. Erschlossen werden die verschiedenen Einheiten über das zentrale, zweigeschossige Foyer, das gleichzeitig als verbindendes und integratives Element für die Nutzergruppen dient und gemeinsame Aktivitäten ermöglicht. 

Der zweigeschossige, auskragende Gebäudeteil bildet einen großen überdachten Vorbereich und markiert durch die prägnante rostrote Farbgebung den zentralen Eingang. Im Gegensatz dazu nehmen sich die eingeschossigen Gebäudeteile mit ihrer niedrigen Höhe und der dunklen Farbigkeit zurück und fügen sich somit gut in die Waldkulisse ein.
Das Gebäude inmitten der Natur lädt durch die raumhohen Fenster im Erdgeschoss und die umlaufende Loggia im Obergeschoss dazu ein, die Natur zu entdecken und zu beobachten. Zudem wird, durch die Möglichkeit von allen Gruppenräumen ins Freie zu treten, die Natur mit allen Sinnen erlebbar.

Projektleitung:
Andreas Schoch, Frank Bühler

Team:
Dietmar Eichhorn, Angelina Schneider

Ort:
Karlsruhe