andreas schoch frank bühler
freie architekten PartG mbB

Waldheim CVJM, Karlsruhe

2001/2002

Bereits 1922 wurde das Grundstück, eine Wiese in dicht bewaldetem Gebiet, vom CVJM gepachtet und als Veranstaltungsort für die unterschiedlichen Vereinsaktivitäten genutzt. Das nach dem Krieg errichtete Waldheim genügte zu Beginn des 21. Jahrhunderts den Anforderungen des ständig wachsenden Vereins allerdings nicht mehr. So wurde besonders mit der Eröffnung eines Outdoor-Parks 1997 der Wunsch nach einem Neubau wach. 

Das Hauptaugenmerk galt der Planung eines kompakten, kostengünstigen Gebäudes, das dennoch über genügend Flexibilität verfügen sollte, um allen Anforderungen des Vereins gerecht zu werden. Das Raumprogramm bezog sich auf eine Mehrzweckhalle, die über Gottesdienste und Treffs hinaus auch Sportnutzungen zulassen sollte und durch eine Kletterwand eine witterungsunabhängige Erweiterung des Outdoor-Parks darstellen sollte. Außerdem waren Gruppenräume, ein Büro, Küche, Sanitär- und Umkleideräume, sowie verschiedene Lagermöglichkeiten notwendig.

Seitens der Baurechtsbehörde war auf die weitgehende Verwendung des Baustoffes Holz, sowie auf den Erhalt des älteren Baumbestandes zu achten. Es entstand ein freundliches, im Erdgeschoss vollständig aus Holz konzipiertes Gebäude mit einer deutlichen Zonierung, die sich in unterschiedlicher Höhe, Dachform, Außenverkleidung und Farbe äußert.

Die Halle und die Aufenthaltsräume richten sich mit großzügigen Verglasungen nach Süden und zur offenen Wiesenfläche aus, während sich die Nebenräume, ausgeführt als schmaler rückwärtiger Riegelbau, der sich an die Halle lehnt, in Richtung Wald orientieren.
Der abtrennbare Treppenbereich, die klare systematische Grundrissstruktur und ein zweiter ebenerdiger Eingang mit Zugang zu beiden Geschossen ermöglichen eine unterschiedliche Kombination der Raumnutzungen und tragen so zur Flexibilität des Gebäudes bei.

Projektleitung:
Frank Bühler

Ort:
Karlsruhe