andreas schoch frank bühler
freie architekten PartG mbB

Neue Stadtmitte Rheinstetten Baufeld B 3

2018

Zuschlag 

Das Baugrundstück B3 wird mit zwei Doppelhaushälften und 12 Reihenhäusern bebaut. Sowohl die Doppelhäuser als auch die Reihenhäuser werden mit zwei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss ausgeführt. Die Erschließung der Reihenhäuser erfolgt aus der jeweils zugeordneten verkehrsberuhigten Erschließungsstraße. Die Lochfassaden der Straßenseiten beinhalten im Wesentlichen die Nebenräume und Küchen. Durch die Ausführung der Wände als Massivbau aus Beton mit mineralischer Wärmedämmung, wird außer dem guten Wärmeschutz ein hoher Schallschutz zur Bundesstraße erreicht.

Material/Konzept
Die schlichte Putzfassade der Häuser wird mit Holzelementen akzentuiert. Sowohl bei den Doppelhaushälften, als auch bei den Reihenhäusern wird das Erdgeschoss mit Bändern aus einer Lärchenholzleistenschalung abgesetzt. Bei den Doppelhäusern werden das Fenster- und das Eingangstürelement zu einer Einheit zusammengefasst, bei den Reihenhäusern ist die gesamte Eingangsseite mit Holz verkleidet. So wird eine ansprechende und klar erkennbare Eingangssituation geschaffen. Auch im Dachgeschoss finden sich bei beiden Haustypen die Lärchenholzbänder wieder. Um die Geräteschuppen in das Erscheinungsbild zu integrieren werden auch diese mit den identischen Lärchenleisten verkleidet. Durch die gezielte Anordnung der Holzelemente entsteht ein interessantes Zusammenspiel aus Putz-, Holz- und Glasflächen. 

Projektleitung:
Frank Bühler

Team:
Nico Steinacker, Angelina Schneider

Ort:
Rheinstetten